Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Team „Anwendungen, im Bereich IT an Schulen“ eine/n:


Anwendungsbetreuer/-in für den Bereich IT an Schulen - Zentrale Anwendungen (m/w/d)


Das Aufgabengebiet umfasst unter anderem:
  • Administration von Fachverfahren
  • Technische Betreuung von Softwareprodukten: Pilotierung, Konfiguration, Fehleranalyse und ‑behebung, Dokumentation
  • Vielfältige Unterstützung unserer Kunden beim Einsatz von zentralisierten Anwendungen (2nd-Level-Support)
  • Anpassung und Neuentwicklung kleinerer Tools
  • Koordinierung der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und internen Servicebereichen
  • Organisation von Informationsveranstaltungen, Vorbereitung von Fachgremien
  • Erstellung von Kalkulationsgrundlagen und Vorbereiten von Angeboten und Beschaffungen, Lizenzverwaltung
  • Planung und Umsetzung von Kundenprojekten
Fachliche Anforderungen:
  • Abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker/zur Fachinformatikerin oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der Betreuung von Fachverfahren
  • Gute SQL- und Datenbankkenntnisse
  • Gute Kenntnisse in der Arbeit mit Java, Access oder einer Skriptsprache
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office Produkten
Ihr Profil:
  • Systematische, analytische und selbständige Arbeitsweise, organisatorisches Geschick
  • Kommunikative Fähigkeiten sowie eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Ausgeprägtes Servicedenken
  • Bereitschaft zur Erweiterung der Kenntnisse in Schulungen und Eigeninitiative nach den jeweiligen Anforderungen
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
Wir bieten:
  • Einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • Moderne Arbeitsmethoden
  • Flexible Arbeitszeiten / Work-Life-Balance
  • Zuschuss zum ÖPNV
  • 30 Tage Urlaub / 5-Tagewoche
  • Sozialleistungen eines öffentlichen Arbeitsgebers
  • Die Möglichkeit zu Fort- und Weiterbildungen
  • Die Möglichkeit zur Teilnahme an gesundheitsfördernden Maßnahmen
Die Einstellung erfolgt im Rahmen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. im Beamtenverhältnis nach dem Landesbeamten- und Landesbesoldungsgesetz mit den entsprechenden Sozialleistungen eines öffentlichen Arbeitgebers.
 
Im Sinne der Gleichstellung begrüßt die ITK Rheinland die Bewerbung aller Menschen –unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder Behinderung. Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
 
Im Rahmen der Erhöhung des Anteils an Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen bei der ITK Rheinland sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
 
Für erste Fragen steht Ihnen Frau Gottschalk zur Verfügung: Tel.: 0 2131 / 750 - 1541.
 
Wir freuen uns über Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 23. Januar 2022, mit der Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins.
 
Bitte bewerben Sie sich direkt über das Bewerberportal:    https://karriere.itk-rheinland.de
 
ITK Rheinland, z. Hd. Frau Birgit Gottschalk, Hammfelddamm 4, 41460 Neuss