Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir zur Unterstützung unseres Teams „CC-Soziales“ eine/einen:
 
Fachinformatiker/-in / Anwendungsbetreuer/-in (m/w/d)
 
Wir stellen unseren Verbandskunden das Sozialhilfeverfahren „KDN.sozial“ zur Verfügung. Das Verfahren wird zur Berechnung und Zahlbarmachung diverser Sozialleistungen eingesetzt.  Gemeinsam mit Ihren Teamkollegen betreuen Sie das Verfahren und sind damit an der Sicherstellung des Lebensunterhaltes vieler Menschen beteiligt.

Das Aufgabengebiet:
  • Sie beraten unsere Anwenderkommunen sowohl fachlich als auch technisch bei der Nutzung des eingesetzten Softwareproduktes im Bereich Sozialwesen.
  • Sie sind für Betreuung und Wartung, inklusive der Problemanalyse und -behebung verantwortlich.
  • Sie ermitteln den Bedarf und führen Schulungen für das eingesetzte Softwareprodukt durch.
 
Ihr Profil:
  • Sie besitzen eine Ausbildung im IT-Bereich, beispielsweise als Fachinformatiker/-in oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Alternativ freuen wir uns über Bewerber/-innen mit kaufmännischer oder verwaltungs-spezifischer Ausbildung in Verbindung mit einer einschlägigen Berufserfahrung im Bereich Jugend-/Sozialverwaltung einer Kommune und der Bereitschaft, sich die notwendigen technischen Kenntnisse anzueignen.
  • Sie sind eine kommunikative Persönlichkeit und haben immer das Wohl der Kunden im Blick.
  • Sie verfügen über sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Idealerweise besitzen Sie bereits Kenntnisse in Programmierung, Datenbanksystemen und Servertechnologien oder sind bereit, sich diese anzueignen. Hierbei unterstützen wir Sie!

Wir bieten:
  • Einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • Mobiles Arbeiten
  • Moderne Arbeitsmethoden
  • Flexible Arbeitszeiten / Work-Life-Balance
  • Zuschuss zum ÖPNV
  • 30 Tage Urlaub / 5-Tagewoche
  • Sozialleistungen eines öffentlichen Arbeitsgebers
  • Die Möglichkeit zu Fort- und Weiterbildungen
  • Die Möglichkeit zur Teilnahme an gesundheitsfördernden Maßnahmen  

Die Einstellung erfolgt im Rahmen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. im Beamtenverhältnis nach dem Landesbeamten- und Landesbesoldungsgesetz mit den entsprechenden Sozialleistungen eines öffentlichen Arbeitgebers.
Im Sinne der Gleichstellung begrüßt die ITK Rheinland die Bewerbung aller Menschen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder Behinderung. Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Im Rahmen der Erhöhung des Anteils an Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen bei der ITK Rheinland sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für erste Fragen steht Ihnen Frau Gottschalk zur Verfügung: Tel.: 0 2131 / 750 - 1541.

Wir freuen uns über Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 19. Februar 2023, mit der Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung.

Bitte bewerben Sie sich direkt über das Bewerberportal:   https://karriere.itk-rheinland.de

ITK Rheinland, z. Hd. Frau Birgit Gottschalk, Hammfelddamm 4, 41460 Neuss