Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n:
 
Mitarbeiter/-in Dokumentenmanagement (m/w/d) 
 
Das Aufgabengebiet umfasst die Mitwirkung und Unterstützung des Teams bei der:
  • Betreuung und Customizing u. a. des Dokumentenmanagement-Systems d.3 für die kommunale Verwaltung
  • Unterstützung unserer Kunden bei der Implementierung und dem Einsatz von Anwendungen
  • Projektmanagement
  • Koordinierung der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern
  • Erstellung von Pflichtenheften, Kalkulationsgrundlagen, Voruntersuchungen inkl. Machbarkeitsstudie, Ist-Analysen und Sollkonzepten
  • Organisation des IT-Einsatzes bei den zu betreuenden Kunden
  • Organisation von Informationsveranstaltungen
  • Durchführung von Anwenderschulungen im DMS
 
Ihr Profil: 
  • Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellte/n (Angestelltenlehrgang 2) oder die Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzung für den Einsatz im gehobenen nichttechnischen Dienst, Studium (B.A.) z. B. der Informationswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Wünschenswert sind Erfahrungen in der Organisation einer Kommunalverwaltung und im Bereich Aktenführung, Registratur und Archiv
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office Produkten
  • Erste Erfahrungen bei der Anforderungsanalyse und -dokumentation für IT-Lösungen
  • Grundlegende Kenntnisse zur EDV-Unterstützung im Verwaltungsbetrieb sind wünschenswert
  • Erste Erfahrung mit der Betreuung von Dokumentenmanagement-Systemen
  • Englischkenntnisse für das Selbststudium der Produktdokumentationen
  • Vorteilhaft sind Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Anwendungsentwicklung sowie Erfahrung in der Projektarbeit
  • Organisatorisches Geschick sowie eine systematische und teamorientierte Arbeitsweise zur Erledigung der gestellten Aufgaben
  • Sie denken serviceorientiert, sind teamfähig und kreativ
  • Sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute kommunikative Fähigkeiten

Wir bieten:
  • Einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • Mobiles Arbeiten
  • Moderne Arbeitsmethoden
  • Flexible Arbeitszeiten / Work-Life-Balance
  • Zuschuss zum ÖPNV
  • 30 Tage Urlaub / 5-Tagewoche
  • Sozialleistungen eines öffentlichen Arbeitsgebers
  • Die Möglichkeit zu Fort- und Weiterbildungen
  • Die Möglichkeit zur Teilnahme an gesundheitsfördernden Maßnahmen
 
Die Einstellung erfolgt im Rahmen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. im Beamtenverhältnis nach dem Landesbeamten- und Landesbesoldungsgesetz mit den entsprechenden Sozialleistungen eines öffentlichen Arbeitgebers. Je nach Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen / Qualifikationen ist eine Vergütung nach BesGr A 12 LBesO bzw. bis EG 11 TVöD möglich. 

Im Sinne der Gleichstellung begrüßt die ITK Rheinland die Bewerbung aller Menschen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder Behinderung. Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Im Rahmen der Erhöhung des Anteils an Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen bei der ITK Rheinland sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für erste Fragen steht Ihnen Frau Gottschalk zur Verfügung: Tel.: 0 2131 / 750 - 1541.

Wir freuen uns über Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 26. Juni 2022, mit der Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins. 

Bitte bewerben Sie sich direkt über das Bewerberportal:   https://karriere.itk-rheinland.de

ITK Rheinland, z. Hd. Frau Birgit Gottschalk, Hammfelddamm 4, 41460 Neuss