Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unser Team „Netzwerk und operative IT-Sicherheit“ eine/einen:
 
Netzwerktechniker/-in in der Cyberabwehr (m/w/d)
(Sofern alle Anforderungen der Stelle erfüllt werden, kann eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD
bzw. vergleichbare Besoldungsgruppe gemäß LBesO erfolgen)



Ihr Aufgabengebiet:
  • Forensische Analyse digitaler Spuren und Schadsoftware in Netzwerkumgebungen
  • Analysieren von Schwachstellen und Untersuchung der Schadsoftware auf ihr Verhalten
  • Betreuung von Projekten und den Betrieb von Analysewerkzeugen von operativen IT-Systemen auf Netzwerk- und Client-Ebene
 
Ihr Profil:
  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Bachelor/Diplom FH) der Fachrichtungen Informatik, Forensik, IT-Sicherheit, Physik, Mathematik, Elektrotechnik oder besitzen eine vergleichbare Qualifikation 
  • Weiterhin können sich Student(inn)en bewerben, die einen o.g. Abschluss anstreben
 
Sie verfügen bereits über:
  • Nennenswerte Kenntnisse und Erfahrungen im Aufbau und den Funktionsweisen des Internets
  • Grundkenntnisse der IT-Forensik und Analysemethoden
  • Gute Kenntnisse über gängige Angriffsmethoden
  • Gute Kenntnisse in der Administration von Netzwerkkomponenten (Router / Switche / Firewalls / IDS / IPS und Security-Appliances)
  • Grundkenntnisse über die Funktionsweisen von unterschiedlichen Betriebssystemen
  • Grundkenntnisse in der Programmierung (u.a. Python)
  • Gute schriftliche Ausdrucksweise
  • Gute fachspezifische Englischkenntnisse
  • Folgende Zertifizierungen sind wünschenswert:
    • SANS
    • Cisco CCNA Security
    • Cisco CCNP
  • Sie sind ein Teamplayer und besitzen eine ausgeprägte Service- und Kundenorientierung
  • Sie arbeiten strukturiert, selbstständig und sorgfältig und bringen eine hohe Leistungsbereitschaft mit

Wir bieten:
  • Einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • Moderne Arbeitsmethoden
  • Flexible Arbeitszeiten / Work-Life-Balance
  • Zuschuss zum ÖPNV
  • 30 Tage Urlaub / 5-Tagewoche
  • Sozialleistungen eines öffentlichen Arbeitsgebers
  • Die Möglichkeit zu Fort- und Weiterbildungen
  • Die Möglichkeit zur Teilnahme an gesundheitsfördernden Maßnahmen
 
Die Einstellung erfolgt im Rahmen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. im Beamtenverhältnis nach dem Landesbeamten- und Landesbesoldungsgesetz mit den entsprechenden Sozialleistungen eines öffentlichen Arbeitgebers.

Im Sinne der Gleichstellung begrüßt die ITK Rheinland die Bewerbung aller Menschen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder Behinderung. Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Im Rahmen der Erhöhung des Anteils an Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen bei der ITK Rheinland sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für erste Fragen steht Ihnen Frau Gottschalk zur Verfügung: Tel.: 0 2131 / 750 - 1541.

Wir freuen uns über Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 13. Februar 2022, mit der Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung.

Bitte bewerben Sie sich direkt über das Bewerberportal:   https://karriere.itk-rheinland.de

ITK Rheinland, z. Hd. Frau Birgit Gottschalk, Hammfelddamm 4, 41460 Neuss